Donnerstag, 30. Juni 2016

Behindert, nicht behindert - Gelungene Party für Menschen mit Handicap im Club Blondes in Merzig



Am Donnerstag den 16. Juni 2016 fand im Club Blondes in Merzig die „Come Together After Work“-Party statt. Gemeinsam feierten über 300 behinderte und nicht behinderte Menschen zu aktueller Chart-Musik. Das komplette Eintrittsgeld sowie zusätzliche 500€ vom Blondes werden dabei gespendet.

„Behindert oder nicht behindert – jeder geht seinen Weg.“ Unter diesem Motto finden seit Jahren „Come Together After Work“-Parties - barrierefreie Events für Menschen mit und ohne Behinderung - an wechselnden Veranstaltungsplätzen statt. Dieses Angebot ermöglicht Personen mit Handicap eine bessere Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Vergangene Woche gab es hierbei ein Novum: Am 16. Juni fand einer dieser Abende zum ersten Mal im Landkreis Merzig-Wadern in einer richtigen Diskothek statt, womit das Forum für Menschen mit Handicap einem großen Wunsch der Gäste folgte. Die Besitzer des Club Blondes in Merzig öffneten ihre Tore an diesem Abend bereits um 19 Uhr und sammelten durch Eintrittsgelder einen Spendenbetrag von 1.200€, welchen sie durch eine persönliche Zugabe auf 1.700€ erhöhten.

„Als ich mit meiner Familie vor über 20 Jahren nach Deutschland kam, waren wir für jede Hilfe dankbar“, erklärt Hamed Kamran, einer der Geschäftsführer der Diskothek. „Wir werden diese Unterstützung nie vergessen und wollten anderen einen Teil davon zurückgeben, Menschen helfen und sie glücklich machen.“ Für den reibungsfreien Ablauf an diesem Abend waren neben den Mitarbeitern des Blondes, auch ein großer Stab von ehrenamtlichen Helfern verantwortlich, die verschiedenen Einrichtungen und Institutionen angehören und ihre Kräfte im Forum für Menschen mit Handicap bündeln. Kirsty Meyer ist eine von ihnen und findet lobende Worte für die Gebrüder Kamran: „Unsere Gäste hegen schon lange den Wunsch, endlich einmal in einer richtigen Diskothek zu feiern. Wir haben beim Blondes wegen einer Kooperation hierzu angefragt. Mohssen und Hamed Kamran waren sofort dabei und beim Ablauf auch sehr entgegenkommend.“ Auf die Frage hin, ob sich eine solche Veranstaltung wiederholt entgegnete Hamed Kamran: „Natürlich. Gleich kommende Woche setzen wir uns für die nächste Auflage mit den Initiatoren gemeinsam an einen Tisch. Es wäre schön, wenn bei der nächsten Come Together After Work-Party noch mehr Menschen mit und ohne Handicap mit uns feiern würden.“


Text & Bild:

Alexander Zimmer
formverliebt - AAgentur für Ideengut
+49 (0) 6836 / 716 89 70-1
+49 (0) 151 / 16 51 52 19
alex@dieAAgentur.de
www.dieAAgentur.de





Mittwoch, 23. September 2015

Come Together After Work Party mit Blingpoint am 9. Oktober in Losheim





Ordentlich einheizen: Das verspricht die Band „Blingpoint“ für die 8. Auflage der Come Together After Work Party am Freitag, 9. Oktober, in der Eisenbahnhalle in Losheim am See. Die versierten Saarbrücker Straßenmusiker haben einiges an musikalischen Highlights im Gepäck - von Schmusesongs bis Rockmusik ist alles dabei, was bei den Besuchern für Stimmung sorgt. Die Band „Blingpoint“ wurde 2007 gegründet und begeistert mit ihrer Mischung aus bekannten Fremd- und Eigenkompositionen Fans unterschiedlichster Musikstile. Mit 150 Konzerten pro Jahr sind die die Musiker auf kleinen Festen und Festivals unterwegs, schaffen es  aber auch ein großes Publikum, wie beim  Auftritt auf der Hauptbühne des Rocco Del Schlacko 2014, mitzureißen.

Come Together After Work ist die Plattform für ein ungezwungenes Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap. Die Veranstalter wollen mit ihren Partyveranstaltungen vielen Besuchern die Gelegenheit bieten, angenehme Stunden mit Musik und Tanz zu verbringen, neue Menschen kennen zu lernen und sich auszutauschen. Dies ist für Menschen mit Handicap oftmals nur schwer oder überhaupt nicht möglich. Mit dem Angebot der „Come Together Partys“ sollen Barrieren überwunden werden, die Menschen mit Handicap sonst die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erschweren.

Der Preisträger 2015 (3. Preis beim Projektwettbewerb des Saarlandes „Gesund leben – gesund bleiben“ – Sparte Inklusion) „Come Together After Work Losheim“ freut sich auf zahlreiche Besucher am Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr in der Losheimer Eisenbahnhalle. Der Eintritt beträgt fünf Euro.


Veranstalter der Losheimer Party sind auch dieses Mal das Forum für Menschen mit Handicap im Landkreis Merzig-Wadern (einem Netzwerk mit über 40 professionellen Anbietern in der Behindertenhilfe sowie ehrenamtlichen Betroffenen und Förderern mit Sitz beim Gesundheitsamt des Landkreises Merzig-Wadern) in Kooperation mit der AG Come-Together Saarbrücken.  Unterstützt wird die Party von der Kreissparkasse Merzig-Wadern,  Schalldruck Licht und Tontechnik, LuKaS GmbH Völklingen, Autohaus Müller Losheim, WRD Große-Beck GmbH und S.A.N (Social Azubi Network) der Kohlpharma GmbH Merzig. 
Karten (fünf Euro pro Karte) gibt es an der Abendkasse in der Eisenbahnhalle Losheim.

Kontakt: Daniel Werner, Lebenshilfe Merzig, Telefon (0 68 61) 93 96 79 42, oder Andrea Bachmann, Telefon (0 68 61) 80-413 oder per E-Mail an a.bachmann@merzig-wadern.de


 
Infos und Fotos hier:

Jetzt schon vormerken: 2016 erstmals eine Party im 99 Grad Merzig

Freitag, 31. Juli 2015

Liebe Come Together Freunde,

am Freitag den 09. Oktober feiern wir wieder in der Eisenbahnhalle in Losheim.




Dieses Mal haben wir die Band Blingpoint zu Gast!

Hier ein Auszug aus der Biografie:

"Blingpoint wurde 2007 von Nick Rendell als eine „Einmann-Straßenmusiker-Band“ gegründet. Auf der Straße lief ihm ein kleiner Junge mit einem komischen Koffer über den Weg und Nick fragte ihn was denn in seinem Koffer sei. Der Junge Antwortete „Eine Geige“. Heute kann man sagen, dass dieser Moment die eigentliche Geburtsstunde der Band war. Der Junge war der damals noch 14 Jährige David Engel, der Geiger der Band Blingpoint. Nick war direkt begeistert und die beiden trafen sich ab dem Moment Regelmäßig, um miteinander Straßenmusik zu machen. Durch kleinere Auftritte machte sich Blingpoint langsam einen Namen. Nicks Cousin James, der ebenfalls Straßenmusiker ist, zog 2011 nach Saarbrücken und schloss sich dem damaligen Duo an.
Zusammen mit dem Gitarristen Lukas Laumann produzierte Nick im Jahr 2012, das erste Album der Band „Einweg CD“. Lukas brachte in Nick’s bis dahin noch Akustik Songs den Punkrockschliff und schrieb dabei noch ein eigenes Lied für das Album. Nachdem 2012 die ersten Aufnahmen für das Album aufgenommen waren verließ James die Band um alleine weiter zu machen.

Auf der Suche nach einem neuen Schlagzeuger und Bassisten traf Nick auf den damals 16 Jährigen Etienne Kraffert, den er 2 Jahre zuvor ebenfalls auf der Straße beim Musik machen kennen lernte. Etienne erklärte sich bereit die Rolle des Schlagzeugers zu übernehmen und kurz darauf war er der erste Schlagzeuger der Band Blingpoint.
Da eine längere Suche nach einem Bassisten erfolglos war, bot Etienne an selber Bass zu spielen und schlug vor seinen Freund Thierry Legroux, ein Mitglied seiner ehemaligen Straßenmusikgruppe als Schlagzeuger zu nehmen. Gesagt, getan.
In kürzester Zeit lebten sich die zwei in Ihren Rollen ein und rasch bekam die Band immer mehr Angebote auf kleinen Festivals, Hochzeiten, Geburtstagen und manchen Juz- Auftritten zu spielen. Sogar die Straßenmusik änderte sich. Bis heute baut die Band jeden Samstag ein Schlagzeug in der Fußgängerzone auf, um mit Bass, Gitarre und Geige in voller Montur Straßenmusik zu können.

Als sie dann innerhalb von einem Jahr über 1000 „Likes“ auf Facebook hatten beschlossen sie im Sommer 2013 eine „1000 Likes Party“ als Dankeschön an die Fans zu organisieren. Am Tag der Party lernten sie per Zufall Patrick Bergem, ein Fotograf aus Saarbrücken, der sie bereits mehrfach bei der Straßenmusik fotografierte, kennen. Mit der Zeit ist Patrick immer häufiger dabei gewesen und begleitete die Band auf größeren Auftritten als Fotograf. Im Herbst 2013 verließ Lukas die Band um mit James eine neue Band zu gründen.

Mit der Zeit wurde Patrick fester Bestandteil der Band und übernahm die Aufgabe der Onlinevermarktung und der Mediengestaltung der Band. Ab diesem Zeitpunkt begannen erstmals alle Mitglieder der Band an neuen Liedern für ein neues Album zu schreiben und somit bekam Blingpoint ein völlig neuen Style. Die neuen Lieder bekamen reichlich Zuspruch und ermöglichten der Band auf vielen neuen großen Veranstaltungen zu spielen.
So viele große Auftritte wie in diesem Jahr hatte die Band Blingpoint noch nie zuvor. Den Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere erlangten sie dann im August 2014. Sie durften mit Bands wie Seeed, Casper, SKA-P und Biffy Clyro auf der Hauptbühne des Rocco Del Schlacko spielen.

Etienne gründete kurz darauf sein eigenes Tonstudio unter dem Namen „Extreme Studios“ wo die Band dann auch im Oktober ihr zweites Studio Album „Santa Clause und seine Ho Ho Hoes“ aufnahm. Die CD war ein kleines Projekt auf der die Band bekannte Weihnachtslieder aufnahm und sie auf ihre Art neu arrangierte.

Für das Jahr 2015 steht für die Band an oberster Stelle die Fertigstellung der dritten CD „Extreme“. Im Februar fingen sie dann die Aufnahmen bei Sebastian Becker an.

Egal was in Zukunft auf die Band noch zukommt, eins ist klar, sie haben sich alle auf der Straße kennen gelernt und werden sie auch nie Aufgeben.
Selbst wenn wir irgendwann einmal „auf dem Ring“ spielen, werden wir auf jeden Fall vorher dort noch Straßenmusik machen“. "

Bild und Text: Blingpoint
 

Wir öffnen um 19:00 Uhr die Tore und freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!
Im Anschluss an das Konzert wird unser DJ weiter für gute Unterhaltung sorgen!

Das Team Come Together

Freitag, 10. Juli 2015

5 Jahre Come Together Einladung zur Come Together After Work-Party für Menschen mit und ohne Behinderung

Liebe Come Together Freunde,

vor 5 Jahren haben einige große Träger der Behindertenhilfe im Saarland, die erste Come Together eine After Work-Party für Menschen mit und ohne Behinderung auf den Weg gebracht.
Mit dieser Party wollten wir erstmalig Menschen mit Behinderungen in einer bekannten Disco in Saarbrücken einen lockeren Rahmen bieten, um neue Menschen kennen zu lernen, miteinander zu feiern und zu tanzen.
Mit 3 Veranstaltungen im Jahr in Saarbrücken und seit 2012 mit 2 Veranstaltungen im Jahr in Losheim ist die Come Together Party mit im Durchschnitt 350 – 400 Besuchern ein fester Bestandteil im Saarländischen Nachtleben.
In diesem Sinne möchten wir auch Sie sehr herzlich zu unserer Veranstaltung 5 Jahre Come Together - After Work-Party mit dem Motto „Mallorca“ am Donnerstag, den 23.07.2015 ab 19 Uhr in die Diskothek „Garage“ Saarbrücken, Bleichstraße 11-13, einladen.

Eintritt wie immer 4,00 €.

Im Vordergrund sollen Spaß, Unterhaltung, gute Laune und Musik stehen. Für Letzteres sorgt DJ Bonny, der bereits saarlandweit in den angesagtesten Locations auflegt. Mit einer Mischung aus den Hits wird er uns auf den wohlverdienten Feierabend einstimmen.

Neben besonderer Dekoration und anderen Überraschungen haben wir uns zu diesem besonderen Anlass noch etwas Neues einfallen lassen.
Als Highlight gibt es zur Jubiläumparty T-Shirts mit dem Come Together Logo, dieses
könnt ihr für nur 7,00 € kaufen.
Kommt vorbei und sichert euch eins der ersten T-Shirts.
 
Wir freuen uns auf Ihr kommen




Mittwoch, 6. Mai 2015

Am Freitag 08. Mai 2015 ist es wieder soweit...



Auch im 3. Jahr soll es bei Come Together After Work an nichts fehlen, wenn es pünktlich um 19.00 Uhr in der Eisenbahnhalle Losheim heißt, Türen auf und Spaß bis Mitternacht.
Der Besuch von Partys, als Gelegenheit ein paar angenehme Stunden bei Musik und Tanz zu verbringen, neue Menschen kennen zu lernen und sich auszutauschen, ist für Menschen mit Handicap oftmals nur schwer oder überhaupt nicht möglich. Mit dem Angebot der „Come Together Partys“ sollen Barrieren überwunden werden, welche Menschen mit Handicap die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erschweren.
Come Together – „die“ Plattform in Losheim, neue Kontakte zu knüpfen und alte zu pflegen – ob mit oder ohne Handicap.

Der Preisträger 2015 (3. Preis beim Projektwettbewerb des Saarlandes „Gesund leben – gesund bleiben“ – Sparte Inklusion) „Come Together After Work Losheim“ freut sich bereits jetzt auf zahlreiche Besucher am Freitag, 8. Mai 2015 ab 19.00 Uhr in der Losheimer Eisenbahnhalle.

Veranstalter der Losheimer Party sind auch dieses Mal das Forum für Menschen mit Handicap im Landkreis Merzig-Wadern (einem Netzwerk mit über 40 professionellen Anbietern in der Behindertenhilfe sowie ehrenamtlichen Betroffenen und Förderern mit Sitz beim Gesundheitsamt des Landkreises Merzig-Wadern) in Kooperation mit der AG Come-Together Saarbrücken.  Unterstützt wird die Party von der Kreissparkasse Merzig-Wadern,  Schalldruck Licht und Tontechnik, LuKaS GmbH Völklingen, Autohaus Müller Losheim, WRD Große-Beck GmbH und Kohlpharma GmbH Merzig. 
Karten (4 Euro pro Karte) gibt es an der Abendkasse in der Eisenbahnhalle Losheim.


Kontakt: Daniel Werner, Lebenshilfe Merzig, tel. unter (0 68 61) 93 96 79 42, oder Andrea Bachmann, tel. unter (0 68 61) 80-413 oder per E-Mail an a.bachmann@merzig-wadern.de


Jetzt schon vormerken: Come Together am 9. Oktober!